Den Alterungsprozess stoppen - ist das möglich?

Den Alterungsprozess stoppen – ist das möglich?

Die „ewige Jugend“ – es gibt sie wirklich! Zu diesem Schluss kommt zumindest Andreas Campobasso in seinem Buch „Stopp! Die Umkehr des Alterungsprozesses“ auf Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen. Eine tolle, wenn auch verwegene Aussage, ist doch unsere Erfahrung in der Praxis eine ganz andere! Von Tag zu Tag werden wir ein wenig älter und spüren mit der Zeit die ein oder anderen „Verfallserscheinungen“.

Ein ewiger Jungbrunnen, das Ende des Alterungsprozesses?! Es gibt wohl kaum jemanden unter uns, der hier nicht hellhörig wird.

Bevor wir der Aussage von Andreas Campobasso genauer auf den Grund gehen, müssen wir uns fragen, weshalb wir eigentlich altern.

Ganz einfach ausgedrückt: Chemischer Verschleiß. Zu einem großen Teil wird der Alterungsprozess  von freien Radikalen verursacht, die von dem ständigen Strom säuernder Nahrungsschlacken und Giften in ihrem zerstörerischen Werk begünstigt werden. Bekämpfen wir die Ursachen des Alterns, so können wir die „Uhr anhalten“ oder gar „zurückdrehen“.

Ein Hühnerherz als Beweis für die ewige Jugend

Bereits 1912 bewies der Nobelpreisträger Dr. Alexis Carrel, dass die Zelle selbst, aus der alle Lebewesen bestehen, unsterblich ist. Lediglich die Flüssigkeit, in der die Zelle schwimmt, ist es nicht. Dr. Carrel hielt ein Hühnerherz 28 Jahre lang am Leben!

Das Herz befand sich in einer Nährlösung, die eine sehr ähnliche mineralische Zusammensetzung wie Blut hatte. Diese wurde täglich ausgetauscht und somit das Herz, bzw. seine Zellen, perfekt ernährt. Die Stoffwechselrückstände konnten täglich vollkommen abtransportiert werden. Erst nach 28 Jahren, als Dr. Carrel aufhörte, die Flüssigkeit ständig zu wechseln, starb das Herz.

Das Ergebnis dieses Experiments: Vollkommen ernährte Zellen und perfekt entsorgte Gifte sind der Garant für die ewige Jugend – auch für unseren menschlichen Körper.

Die Höhe des Verschlackungsgrades und das Übermaß an freien Radikalen, denen der Körper ausgesetzt ist, bestimmen den Alterungsverlauf.

Unser Körper wird sukzessiv durch Schlacken vergiftet. Doch was sind Schlacken?

Schlacken sind Verbindungen aus ehemals sauren, jetzt aber neutralisierten Salzen, die im Körper abgelagert werden und dort ihr Unwesen treiben. Diese ehemaligen Säuren werden über säurebildende Nahrungsmittel aufgenommen. Das heißt, wenn Du irgendetwas isst oder trinkst, das ernährungstechnisch nicht ideal ist, muss Dein Körper den „Abfall“ irgendwie entsorgen. Dies ist vor allem die Aufgabe der Nieren und der Leber. Sind jedoch zu viele Säuren und Gifte in Deinem Körper, dann können Leber und Nieren ihrer Aufgabe nicht mehr nachkommen. Das Gewebe wird von Verätzung bedroht. Eine Folge davon ist zum Beispiel Nierenversagen.

Zum Schutz davor gibt es eine pH-Sperre, die nur Säuren von maximal 4,4 bis 5,8 ph durchlässt. Mehr können unsere Ausscheidungsorgane nicht verarbeiten. Die unverarbeiteten Säuren müssen sofort unschädlich gemacht werden.

Zum Abbau der Säuren muss der Körper wertvolle basische Mineralien, also unsere physische Grundsubstanz, aus den Knochen, den Zähnen, dem Haarboden usw., opfern.

Über die Jahre werden diese wertvollen Mineraldepots geräumt. An ihre Stelle treten Schlackendepots, die Deinen Körper langsam und fast unbemerkt alt und steif machen. Erst wenn das Fass überläuft entsteht eine spürbare Krankheit. Krankheit kann auch als örtliche Alterung bezeichnet werden, je nach Organ, dessen Mineraldepots leer geräumt wurden.

Durch Schlacken und Gifte werden die Zellen geschädigt und sterben ab. Neue Zellen wachsen durch Zellteilung nach. Aber: Zellen können sich nicht unbegrenzt oft teilen. Mit jeder Teilung werden Teilungs- bzw. Erneuerungsprozess der Zellen verlangsamt, bis irgendwann keine neuen Zellen mehr gebildet werden können und wir der Flut an Schmutz im Zellulär Wasser nicht mehr entgegenstehen können. Kurz gesagt: Altern ist also ganz einfach chemischer Verschleiß, aufgrund von unbewusster Vergiftung, die sich auch in unzähligen Krankheitsbildern manifestieren kann.

Der Vorgang der Zellteilung lässt sich mit diesem Beispiel gut beschreiben: Es ist, wie wenn man an einem Kopierer ein Dokument kopiert und mit jeder Kopie der Kopie die Abzüge immer blasser und undeutlicher werden. Die Kopie entfernt sich immer mehr vom Original. Die Erbinformationen werden „unleserlicher“ und die Jugend ist dahin.

Wir sind alle nur so jung wie unsere Zellen.

Wie können wir den Alterungsprozess aufhalten?

–         Schlackenlösung

–         Schlackenbindung

–         Schlackenausleitung

–         Auffüllen der Nährstofflücken

Um die Schlacken in unserem Körper zu lösen, zu binden und auszuleiten, benötigen wir bioverfügbare Mineralien aus Pflanzen, die wir durch den täglichen Konsum von ausreichend Obst und Gemüse zu uns nehmen müssen. Wenn Du schon nicht mehr ganz jung und knackig bist, dann sind 5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag das absolute Mindestmaß. Möchtest Du Sünden an Deinem Körper wieder gut machen, dann sind 7-10 Portionen Obst und Gemüse pro Tag Pflicht. Je naturbelassener der Anbau, desto wertvoller ist das Obst und Gemüse.

Auch mit der richtigen Ernährung kann es sehr lange dauern, bis größere Erfolge sichtbar werden. Der Schlüssel zum Erfolg: Superfoods. Sie helfen dem Körper bei der Entschlackung und enthalten alle nötigen Nährstoffe, um die entstandenen Nährstofflücken so schnell wie möglich wieder aufzufüllen.

Mein absolutes Lieblingssuperfood ist die Aloe Vera. Sie reinigt, harmonisiert den Stoffwechsel und lässt den Spaß an Sünden vergehen. Sie weckt die Freude am Reinen und Lichtvollen.

Die Kraft der Aloe Vera ist berauschend. Sie…

… enthält alle Inhaltsstoffe, die für die Auffüllung der Depots nötig sind, in ihrer besten Form und in überreicher Menge.

… ermöglicht eine natürliche Zellgeneration.

… wirkt basisch

… säubert und regeneriert den Darm, damit dieser seine natürliche Aufgabe wieder einwandfrei erfüllen kann.

… aktiviert die Durchblutung

… verjüngt den Körper.

Die Aloe Vera ist ein wirkliches Verjüngungsmittel für Körper, Geist und Seele.

Eine sehr effektive Methode um sich von seinen Altlasten zu befreien, ist das Heilfasten. Ideal ist es, wenn Du die Einnahme von Aloe Vera mit Fasten verbindest. Denn die durch Fasten gelösten Schlacken können mit Hilfe der Aloe sicher abtransportiert werden.

Achtung: Entgiftung kann sich aber, je nach Intensität, in Pickel und Hautunreinheiten ausdrücken. Freue Dich also über die kleinen Heilkrisen, die ab und an auftreten können. Diese sind ein Zeichen dafür, dass sich der Körper der alten Schlacken entledigt.

Bei starker Verschlackung solltest Du mit einer geringen Menge Aloe Vera anfangen und die Dosis langsam steigern, da sonst ein „Säuresturm“ ausgelöst werden kann, der sich mit Übelkeit, Kopfweh, Durchfall, Ausschlag äußert. Aber: Bleib dran, es zeigt nur, dass es wirkt.

Die regelmäßige Entschlackung des Körpers hilft Dir dabei, jung, vital und gesund zu bleiben.

Aloe Vera hilft übrigens nicht nur beim Entschlacken, also beim Beseitigen des Stoffwechselmülls, sondern ist mit über 160 Nährstoffen, vielen wichtigen Stoffwechselenzymen, Aminosäuren, Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen auch ideal um Nährstofflücken wieder aufzufüllen!

Freie Radikale – Feinde der Jugend

Die freien Radikalen sind neben den Schlacken die eigentlichen Widersacher der Jugend. Die zerstörungswütigen Moleküle sind keine Seltenheit im menschlichen Körper. Sie entstehen bei jedem Atemzug durch den eingeatmeten Sauerstoff. Denn: Sauerstoff ist für unser Leben zwar unbedingt notwendig, es ist aber auch einer der aggressivsten Stoffe überhaupt. Denke einen Augenblick darüber nach, was Rost ist. Metall, zerfressen durch den Sauerstoff der Luft. Neben Sauerstoff gibt es eine ganze Reihe weiterer Faktoren, die dazu führen, dass sich freie Radikale explosionsartig vermehren: Nikotin, übermäßiger Alkoholkonsum, zu viel Sonne, Klimaanlagen, verschmutzte Luft, Ozon, Medikamente, Übergewicht, Krankheiten und starke körperliche Betätigung wie Leistungssport. Einen ganz engen Zusammenhang gibt es außerdem zwischen freien Radikalen und Stress. Ständiger Stress – egal ob beruflich oder privat – sorgt für die vermehrte Bildung freier Radikale. Diese machen uns weniger belastbar, was wiederum zu mehr Stress führt. Ein Teufelskreis.

Freie Radikale und die sauren Schlacken verstärken sich gegenseitig zu einem wirklich schaurigen Alterungspotenzial. Genauer gesagt addieren sie sich nicht, sie multiplizieren sich!

Wie kann Dir KUMARI dabei helfen die „Uhr anzuhalten“ oder gar zurückzudrehen?

Das KUMARI Aloe Vera Trinkgel bietet dem Körper eine äußerst wirkungsvolle Unterstützung beim Entschlacken. Es löst die Schlacken, bindet sie und leitet sie aus Deinem Körper. Es wirkt basisch und enthält über 160 Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme und Aminosäuren, um die Nährstofflücken wieder aufzufüllen. Gleichzeitig harmonisiert es die Verdauung und stärkt das Immunsystem.

Einen wirkungsvollen Schutz vor freien Radikalen liefert der OPC-Plus Zellschutzkomplex von KUMARI. Mit hochwirksamen Antioxidantien aus OPC, Resveratrol aus Trauben, Polyphenolen aus grünem Tee, Vitamin C und Vitamin E wirkt der Zellschutzkomplex wie ein „Rostschutzmittel“ für die Zellen. Mit einem außergewöhnlich hohen ORAC-Wert von 4.172 in nur 2 Kapseln (empfohlene Tagesdosis) schützt er Dich sicher gegen vorzeitiges Altern. Er hilft dabei, dass die Haut elastisch und glatt bleibt und stärkt die Gefäße,  die Venen und das Bindegewebe.

Exkurs: Was wirkt übersäuernd und was wirkt basisch?

Etwa 85% der Nahrungsmittel, die wir zu uns nehmen, sollte basisch auf unseren Körper wirken. Doch meist landet 90% sauer wirkende Kost auf unseren Tellern.

 

Säuren entstehen durch:

–         den Konsum von Zucker, Kaffee und Fleisch, Junkfood

–         den Gebrauch von Genussmitteln

–         Blähungen und Fäulnis

–         Ungenügendes Kauen

–         Unruhe wie Angst, Ärger, Lärm, Depression, Lieblosigkeit

–         Falsch betriebener, weil zu intensiv ausgeübter Sport

–         Industriell raffiniertes Salz

–         Druck und Stress

 

Basen entstehen durch:

–         den Verzehr von Gemüse, reifen Früchten, Rohkost, Salat, Samen & Nüsse

–         pflanzliches Eiweiß

–         Kräutertee (nicht Schwarztee) & pflanzliche Säfte

–         Leben ohne Hetze

–         Mäßige, richtig betriebene Bewegung/Sport

–         Liebe

–         Frische Luft und Licht

–         Natürliche (!) Nahrungsergänzungsmittel

 

Reines Gift für Deinen Körper ist:

–         Nikotin

–         Koffein

–         Farbstoffe

–         Reinigungsmittel

–         Künstliche Aromen

–         Zahngifte, Amalgam

–         Schwermetalle

–         Insektizide, Herbizide, Pestizide, Fungizide

 

Insgesamt kommt der Mensch mit weit mehr als 40.000 Giften in Berührung!

 

Artikelbild: Fotolia © kelifamily